Alles, was du über Berner Sennen-Hund wissen musst

Berner Sennen: Der alberne, starke und schöne Hund

Berner Sennen Hund Fakten

Der Berner Sennen ist ein großer und schöner Riese mit einer freundlichen und albernen Natur. Aber was weißt du über diese majestätische Schweizer Rasse? Lies weiter, um alles zu erfahren, was du über diese ganz besonderen Hunde wissen musst, von der Ausbildung bis hin zu den Preisen für Welpen.

Wer ist der Berner Sennenhund?

Der Berner Sennenhund ist ein grosser Bauernhund aus den Schweizer Alpen. Diese Hunde sind eine der vier Arten von Schweizer Sennenhunden. Die anderen Rassen der Sennenhund Hunde sind die:

  • Entlebucher Sennenhund (Entlebucher Sennenhund)
  • Appenzeller Sennenhund (Appenzeller Sennenhund)
  • Grosser Schweizer Sennenhund (Grosser Schweizer Rinderhund)

Geschichte des großen Hund

Die Geschichte dieser Hunde ist mit der Geschichte der Schweiz und insbesondere der Alpen verbunden. Als die Römer von 35 bis 6 v. Chr. den Alpenraum in ihr Reich eingliederten, brachten sie ihren molossalen Hund mit.

Es handelte sich um große, mächtige, mastiffartige Hunde, die zum Schutz von landwirtschaftlichen Flächen und Tieren gezüchtet wurden. Diese Hunde sind die Vorfahren vieler großer Mastiff-Rassen, bekannt als Molossers. Als die römischen Molossian Dogs mit einheimischen Alpenrassen gezüchtet wurden, zeigten sie starke und mutige Hunde, die an das bergige Gelände angepasst waren.

Der Name Sennenhund kommt von den deutschen Wörtern Senne, was “Alm” bedeutet und Hund, was Hund bedeutet. Aufgrund der Ähnlichkeit in Farbe und Statur ist es wahrscheinlich, dass andere Schweizer Sennenhunde, darunter der Bernhardiner, mit den Sennenhunden verwandt sind.

Diese Hunde waren einst als Dürrbächler oder Dürrbachhund bekannt, nach der Stadt Dürrbach, wo sie besonders beliebt waren. Die Popularität der Rasse nahm in den 1800er Jahren ab, als der Bedarf an Farbhunden abnahm.

Albert Heim, Geologe und Verfechter der traditionellen Schweizer Rassen, half zu Beginn des 20. Jahrhunderts, die Sennenhund-Rassen wiederzubeleben, indem er sie in die vier heute anerkannten Rassen einordnete und sie auf Ausstellungen international bekannt machte.

5 Fakten, die du über Berner Sennen Hunde wissen musst

  • Die grossen Berner Sennenhunde waren so stark, dass sie zum Ziehen der Wagen benutzt wurden! Diese Hunde zogen früher Karren mit Käse und Brot von Hof zu Hof und lieferten. Sie waren bei dieser Aufgabe so gut, dass sie nicht einmal von ihren Besitzern begleitet werden mussten.
  • Bis heute werden Kartwettbewerbe organisiert, bei denen Hunde ihre Talente zeigen können.
  • Berner Sennenhunde können bis zum 10-fachen ihres eigenen Körpergewichts ziehen!
  • Neben dem Ziehen von Karren und dem Schutz ihrer Höfe vor Wölfen und anderen Wildtieren halfen diese Hunde, im Frühjahr und Sommer und dann im Herbst Vieh auf den Hochlandweiden zu sammeln. Dies ist ein wichtiger Aspekt des traditionellen alpinen Lebens.
  • Diese Hunde können echte Witzbolde sein. Da sie so begierig darauf sind, ihren Besitzern zu gefallen, werden sie eine Aktion wiederholen, die zum Lachen anregt.

Aussehen und Persönlichkeit des Berner Sennen

Der Berner Sennenhund ist eine grosse Rasse, mit einer schweren Statur und einem muskulösen Aussehen. Diese Hunde sind bekannt für ihr langes und unverwechselbares, trichromatisches, hauptsächlich schwarzes Fell, mit weißen kreuzförmigen Abzeichen auf der Brust, einem weißen hufeisenförmigen Fleck auf der Nase und rostigen farbigen Flecken über den Augen, an den Beinen und um die Brust.

Der Standard der Zucht ist sehr speziell in Bezug auf die Größe und Positionierung dieser Marken.

Die Rasse hat einen breiten, flachen Kopf, mittlere und dreieckige Ohren, die mit ein paar Federn fallen, und einen buschigen Schwanz, den sie tief tragen. Wie andere Molossers haben auch diese Hunde lose Wangen und neigen zum Sabbern, besonders nach dem Essen.

Der Berner Sennenhund hat in der Regel ein freundliches und entspanntes Temperament, was ihn zu einem guten Familienhund macht. Nach den Rassestandards sollten diese Hunde nicht aggressiv oder schüchtern sein, obwohl einige für Fremde reserviert sein können. Um diesem Trend entgegenzuwirken, wird eine angemessene Sozialisierung von klein auf empfohlen.

Diese Hunde sind liebevoll, geduldig und fügsam, was sie im Allgemeinen sehr gut im Umgang mit Kindern macht. Obwohl sie einen starken Beutetrieb haben können, können diese Hunde gut mit anderen Haustieren leben.

Erwachsener Berner Sennen

Erwachsene Berner Sennenhunde sind groß und stark. Bei Männern beträgt ihre Größe 61 bis 71 cm und bei Frauen 56 bis 66 cm. Diese Hunde wiegen im Allgemeinen 35 bis 55 kg (80 bis 120 Pfund) bei Männern und 30 bis 50 kg (70 bis 110 Pfund) bei Frauen.

Berner Sennen Hund Familienhund

Berner Sennenhund Mischlinge

Der Berner Sennenhund wird immer beliebter, ebenso wie das Berner Kreuz. Es gibt eine Reihe von gemeinsamen Kreuzen, die entwickelt wurden, um spezifische Ergebnisse zu erzielen, sei es in Bezug auf Größe, Aussehen oder Temperament.

Einige Leute sind auch der Meinung, dass die Kreuzung gesünder ist als reinrassige Hunde, obwohl dies Gegenstand der Debatte ist. Werfen wir einen Blick auf einige dieser Kreuze.

  • Labernes: Diese Hunde sind Kreuzungen zwischen Labrador Retrievern und Berner Sennenhunden. Ursprünglich wurden labernesische Hunde in Kanada gezüchtet, um als Blindenhunde zu arbeiten, was die Loyalität der Berner mit der Stärke der Ausbildungsfähigkeit des Labors verbindet.
  • Bernedoodle: Der Bernedoodle ist eine Kreuzung aus einem Berner Sennenhund und einem Pudel. Diese können von einem relativ großen Hund, gekreuzt mit einem Standardpudel, bis hin zum bezaubernden Mini
  • Bernedoodle reichen. Dieser winzige Bernedoodle, der mit einem Mini-Pudel aufgezogen wird, ist nur 10 bis 15 Zoll hoch.
  • Goldener Sennenhund: eine Kreuzung zwischen einem Golden Retriever und einem Berner, diese wunderschönen Hunde sind unglaublich liebevoll und loyal und machen sie zu großartigen Haustieren.

Wenn du einen Designhund kaufen möchtest, stelle sicher, dass du deine Welpen von einem seriösen Züchter bekommst.

Der Trend zur Kreuzung hat zu verantwortungsloser Zucht und Welpenzucht geführt, die nicht nur grausam ist, sondern auch zu ungesunden Welpen führen und Erbkrankheiten fördern kann.

Ist dieser Sennenhund gesund?

Leider sind diese Hunde angesichts der Größe dieser Hunde und ihres relativ begrenzten genetischen Erbes nicht immer die gesündesten. Die durchschnittliche Lebenserwartung der Berner Sennenhunde beträgt nur sechs bis acht Jahre, obwohl bekannt ist, dass einige länger leben.

Diese Hunde sind anfällig für eine Reihe von Erbkrankheiten und -zuständen, darunter die folgenden:

  • Knochendefekte wie Ellbogendysplasie oder Hüftdysplasie (wo sich das Hüft- oder Ellenbogengelenk abnormal entwickelt), Inkonusprozess, interner Koronusprozess oder fragmentierter interner Koronusprozess (auch im Ellenbogengelenk).
  • Von-Willebrand-Krankheit (eine Art Hämophilie)
  • Krebsarten wie bösartige Histiozytose und histiozytäres Sarkom
  • Augenprobleme, einschließlich fortschreitender Netzhautatrophie und Katarakt.
  • Degenerative Myelopathie oder Lähmung der Hinterbeine.

Die verantwortlichen Züchter führen vor der Vermehrung eine medizinische Untersuchung durch, um sicherzustellen, dass kein Elternteil die Gene trägt, die zu diesen Erkrankungen beitragen können. Einige Bedingungen können jedoch nicht überprüft werden.

Auch der Berner Sennenhund ist anfällig für Fettleibigkeit, vor allem, wenn er nicht genügend Sport treibt oder sich nicht gesund ernährt. Die empfohlene Futtermenge für einen erwachsenen Berner beträgt 3 bis 5 Tassen hochwertiges Hundefutter, täglich in zwei Mahlzeiten.

Niveau der Pflege und Aktivität!

Diese Hunde müssen regelmäßig gebürstet werden, um ihr dickes Doppelfell und ein Bad alle drei Monate zu erhalten, um unangenehme Gerüche zu vermeiden. Die Rasse ist anfällig für Ohrinfektionen, daher solltest du die Ohren deines Hundes regelmäßig überprüfen und deinen Tierarzt fragen, ob sie auch gereinigt werden sollten.

Überprüfe während der Pflege deines Hundes auf Knoten, Ausschläge, Haarausfall oder andere Anzeichen von Krankheiten oder Infektionen. Dies hilft, deinen Hund gesund zu halten und Krankheiten frühzeitig zu erkennen.

Der Berner Sennenhund braucht viel Platz und ist nicht für das Wohnen in Wohnungen geeignet. Sie eignen sich besser für Häuser mit großen Gärten, in denen sie sich frei bewegen können. Sie benötigen auch mindestens 30 Minuten und mehr aktive Bewegung pro Tag und lieben es, ihre Besitzer auf Wanderungen zu begleiten.

Achte darauf, dass diese Hunde nicht überhitzen: Mit ihrem dicken Fell und ihrer dunklen Farbe sind sie nicht für schwere Übungen bei heißem Wetter geeignet.

Die beliebte Hunderasse: Ist der Berner Sennen für dich geeignet?

Der Berner Sennen ist ein beliebtes Familientier, und das aus gutem Grund. Sie haben ein wunderbares Temperament, sie trainieren gut, und sie werden dich in kalten Winternächten warm halten.

Berner Sennenhund Erziehung

Aber sind das die Hunde, die du brauchst? Versuche, dir die folgenden Fragen zu stellen, bevor du erwägst, einen zu bekommen.

Hast du Platz für eine weitere Person? Lasse dich nicht von der kleinen Größe dieser bezaubernden Welpen nicht täuschen. Diese Hunde sind sehr groß und brauchen viel Platz – mindestens einen Garten mit einem sicheren Zaun. Wenn du in einer Wohnung wohnst, sind sie vielleicht keine Hunde für dich.
Kannst du dir einen dieser Hunde leisten? Sie benötigen nicht nur hochwertiges Hundefutter in großen Mengen, sondern haben auch wahrscheinlich hohe Tierarztrechnungen, wenn sie groß sind.
Bist du bereit, viel Zeit damit zu verbringen, hinter ihnen aufzuräumen? Diese Hunde verlieren viel Haare und sind nicht für Allergiker oder für gepflegte und langweilige Verrückte geeignet.
Hast du viel Liebe zu geben? Der Berner Sennenhund ist ein liebevoller und liebebedürftiger Sennenhund. Er ist nicht die Art von Hund, die man für sich behält.

Berner Sennen Welpen zu verkaufen

Wie bei den meisten Rassen erlauben die Berner Sennenhundezüchter den Welpen in der Regel ab dem Alter von 8 Wochen die Heimkehr mit ihren neuen Besitzern.

Beachten Sie, dass sie in diesem Alter möglicherweise noch nicht alle ihre Impfungen erhalten haben, also überprüfe dies vor der Mitnahme und bevor sie mit anderen Hunden in Kontakt kommen.

Vermeide nicht registrierte Züchter und kaufe niemals in Tierhandlungen, die Welpen in kleinen Käfigen halten.

Adoptieren – Nicht kaufen!

Aufgrund ihrer Grösse kaufen viele Menschen Berner Welpen und finden es unmöglich, sie als Erwachsene zu halten. So gibt es viele Berner Sennenhunde in Tierheimen, die ein gutes Zuhause suchen.

Wenn du Platz für einen dieser sanften Riesen in deinem Leben hast, frag besser vorher in einem Tierheim nach!

Der Preis für diese Bad Boys!

Berner Sennen Welpe

Berner Sennenhundewelpen sind nicht billig!

Erwarte bis zu 2.000 Euro pro Welpe zu zahlen, bis zu 3.000 Euro für Champion-Linien.

Zu diesem Preis werden die meisten seriösen Züchter jedoch Impfungen, Entwurmungen, genealogische Zertifikate, Gesundheitschecks und vor allem die Gewissheit haben, dass dein Welpe einen guten Start ins Leben hatte!

5 Tipps zur Haltung des Berner Sennen

  • Diese Hunde haben schöne weiche Mäntel…. und verlieren viel Haar! Erwarte, dass du einen Berner hast, denn es gibt nicht nur viel Fell, sondern es erscheint auch auf jeder Oberfläche dank seiner dreifarbigen Mäntel.
  • Der Berner Sennenhund wächst schnell, aber seine Reife ist langsam, was bedeutet, dass er seine Größe weit vor seiner geistigen Reife erreicht. Hüte dich vor einem 100 Pfund schweren Hund, der denkt, dass es immer noch ein kleiner Welpe ist! Training ist unerlässlich, um zu verhindern, dass du oder dein Haustier verletzt werden.
  • Als Arbeitshund muss ein Berner leicht zu erziehen sein. Positive Verstärkung funktioniert bei diesen Hunden besser.
  • Diese Hunde sollten mit der Familie im Haus leben, nicht in einem Zwinger im Freien. Isoliert kann die Rasse destruktives Verhalten wie Graben, Kauen oder Bellen zeigen.
  • Aufgrund der gesundheitlichen Probleme dieser Rasse kann die tierärztliche Versorgung teuer sein. Stelle sicher, dass du auf diese Kosten vorbereitet bist, bevor du einen dieser Hunde kaufst.

Kommentar verfassen